english
G.A.S-
station

Aufgrund der aktuellen Umstände im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus (Coronavirus) und deren Auswirkungen für uns alle, finden vorerst keine Veranstaltungen in der G.A.S-station statt.

Ausstellungen können wir voraussichtlich erst wieder ab Mai 2021 unter Berücksichtigung der gültigen Kontaktbeschränkungen und Hygienevorschriften präsentieren. Für Einzelbesuche können dann auch wieder Besuchstermine via e-Mail vorgebucht werden.

Wir wollen trotz den schwierigen Umständen so mit Ihnen in Kontakt bleiben, hoffen auf gesundere Zeiten. Kommen Sie gut durch den Frühling und bleiben Sie wohlauf.

Mit lieben Grüßen
G.A.S-station-Team
Elisa & Thomas

Das kommende 10. internationale, themenspezifische und spartenübergreifende
Ausstellungsprojekt 2021.

Die KUNST ist ToT
Positionen aus der Bildenden Kunst und den Neuen Medien
TANDEM – Literatur und Bildende Kunst im Dialog
und TANDEM – Wissenschaft zum Hören
Positionen aus Kunst, Literatur und Wissenschaft

In Berlin befinden wir uns z.Zt. in der sogenannten Bundes-Notbremse durch das neue Infektionsschutzgesetz, welches ab einem Inzidenzwert von über 100 in Kraft tritt. Da sich aber die Situation kontinuierlich verbessert und sich auch abzeichnet, dass es Ausnahmen und Erleichterungen besonders für Geimpfte, Genesene und Getestete geben wird, haben wir uns entschlossen die Eröffnung der Ausstellung zeitlich etwas nach hinten zu verlegen, um auch Publikum zur Eröffnung einladen zu können. Natürlich werden dabei die geltenden Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen beachtet. Auch wollen wir mit Hilfe digitaler Mittel den Zugang zur Ausstellung für alle sicher gestalten und ermöglichen. Dazu werden wir den QR-Code der Corona Warn App verwenden (nähere Infos dazu werden wir laufend veröffentlichen).
Auch Einzelbesuchstermine via e-Mail können dann wieder vorgebucht werden.

 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Bildende

Die KUNST ist ToT
Positionen aus der Bildenden Kunst und den Neuen Medien

Das 10. internationale, themenspezifische und spartenübergreifende Ausstellungsprojekt.

Ego und Alter, 2021, Videoinstallation von Ruben Susanne Bürgam | AUS LIEBE WEINEN, 2020/21, Mixed Media Rauminstallation von Stephanie Maier | Die Schirmfrau, 2021, literarische Mixed Media Rauminstallation von Elisa Asenbaum und Thomas Ballhausen | Kritik der Urteilskraftmaschine, 2021, Mixed Media Installation von Stephan Groß und Albert Markert | Relics of Disappearance, 2011, Mixed Media Installation von Jerzy Olek | Sepaeration of Light & Darkness, 2020, Malerei von Heikedine Günther | transmission over transmission/transpassion, 2021, literarische Collage von Marion Steinfellner und Herbert J. Wimmer.

Eröffnung: 28.5.2021, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-17 Uhr erster Samstag im Monat 16-20 Uhr.
Dauer: 28.5. bis Dezember 2021

Im Herbst 2021 werden 10 ausgesuchte Beiträge des neuen Formats TANDEM - Literatur und Bildende Kunst im Dialog und Wissenschaft zum Hören hinzukommen. Sie werden auf unserem Youtube Kanal zu sehen sein und Veranstaltungen sind in Planung, wenn es die Situation erlaubt. Angedacht sind Präsentationen ausgewählter Tandems und ein Wissenschaftsschwerpunkt. Außerdem wir eine Publikation in Form einer Art-Zeitung mit allen literarischen und künstlerischen Arbeiten im Oktober 2021 erscheinen.

Anylands: Zoltán Lesi & Ricardo Portilho | Der wiederholte Mensch: Julius Kirchner & Ekaterina Skladmann | Lebendiges Doppel/Geschoben: Ulrich Gorsboth & Isolde Gorsboth | Kirschblüten und das Gesehene: Manuel Radons & Monica Burger | Kunst ist/Botschaft: Patricia Brooks | Kunst ist TOT. Ein Gassenröntgen: Stefanie Fridrik & Alexander Peskador & Gregor Schima | LUCIDA CONOLE con arte oder ohne: Natalie Deewan | Nach draußen/Mitteilungen aus dem toten Winkel: Elisabeth Mittag & Anne Ullrich | Tot ist kein Zustand: Ilse Kilic & Fritz Widhalm | Wie läßt man die Leiche verschwinden?/Am I There Yet?: Herbert Christian Stöger & Alina Staicu.

 G.A.S-station Berlin - 11 Jahre Ausstellungen Katalog
Der Katalog 11 Jahre kunsT und impulS in der G.A.S-station Berlin ist da!

149 Seiten, Hardcover, Wire-O Bindung, 26,5 x 21 cm mit vielen farbigen und s/w Abb. und ausführlichen Texten zu den Beitragenden und deren Arbeiten in dt. und tw. in engl. Sprache. Auflage: 130 Stück, ISBN 978-3-948827-11-3

eMOTION. Bewegung und Emotion (2008-2009) / CHAOS. Das Chaos ist immer und überall. (2009-2010) / Das DING. Objekt und/oder Individuum (2010-2011) / Keine Z E I T. Zeitphänomene. Phänomene der Zeit. (2011-2012) / NICHTS. Nichts ist schöner! (2012-2013) / Die Perfektheit und das Fehler (2013-2014)/ Augustina träumt - in progressius (2014-2016) / Schein und Spiegelung, ein Relationspositionsprojekt (2017-2019)/ 11 Jahre kunsT und impulS in der G.A.S-station Berlin + Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand (2019-2020).

Der Jubiläumskatalog dokumentiert nicht nur das Jahresprojekt + Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand 2020, sondern gibt auch einen Rückblick über 13 Jahre Ausstellungzeit in der G.A.S-station Berlin, über die 9 Großprojekte und die Einbindung von Literaturveranstaltungen sowie Wissenschaft.

Eine kompakte Zusammenfassung der einzelnen Projekte wobei jeweils zehn künstlerische Werke exemplarisch zu den Thematiken herausgehoben wurden, die den Werdegang dokumentieren. Der Katalog enthält literarische Beiträge um den Literaturschwerpunkt 2020 und der Wisstenschaftsrückblick 2008–2019 bildet den Abschluss.

SYSTEMRELEVANTER DRUCKER, 2021 - Katharina Schnitzler
SYSTEMRELEVANTER DRUCKER, 2021
Katharina Schnitzler
Übermalte Leinwand und ein Drucker, 100 x 170 cm

Täglich: 10-18 Uhr im Schaufenster

Das 9. internationale, spartenübergreifende und themenspezifische Ausstellungsprojekt 2020
ist nun im Archiv zu finden.

11 Jahre kunsT und impulS in der G.A.S-station Berlin
+ Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand

+ Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand, G.A.S-station 2019/20

Künstler und Literaten bespielten eine Wand im großen Ausstellungsraum zu dieser Thematik.

+ Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand, G.A.S-station 2019/20

2007 schrieben wir unsere Ideale und Ziele in Form von Intentionen nieder und veröffentlichten diese auf unserer Website. Nun, mehr als zwölf Jahre später, gaben wir einen Ein- und Überblick der 11 Jahre Ausstellungszeit und deren Entwicklung geben. Die Publikationen der Werke der über 350 Kunst-, Literatur- und Wissenschaftsbeitragenden wurden auf raumfüllenden, großen Objekten präsentiert, wobei sich unsere Publikationen in dreidimensionale Objekte verwandelten. Alle Beitragenden dieser 11 Jahre wurden im Laufe des Jahres in dieser speziellen Präsentation nochmals gezeigt und waren auch eingeladen sich bei den Veranstaltungen zu beteiligen.

11er Objekt, + Zwischen Freiheit und Diktatur | die Wand, G.A.S-station 2019/20

Videocast.logo
Videocast
Veranstaltungstag vom 9. Oktober 2010


Podcast
Führung durch die Ausstellung
Die Perfektheit und das Fehler


Podcast
die Initiatoren der G.A.S-station


Podcast
zur Ausstellung CHAOSextended - The CLOUD Project


Podcast
zur Ausstellungseröffnung CHAOS

Podcast logo
Podcast
zur Ausstellungseröffnung Portrait

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

www.2gas-station.net © 2021