english
G.A.S-
station
Das 10. internationale, themenspezifische und spartenübergreifende Ausstellungsprojekt 2021

Die KUNST ist ToT
Positionen aus der Bildenden Kunst und den Neuen Medien
TANDEM – Literatur und Bildende Kunst im Dialog
und TANDEM – Wissenschaft zum Hören
Positionen aus Kunst, Literatur und Wissenschaft

Geschlossen am 20./21./22. Oktober 2021

 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞
Die KUNST ist ToT ∞ | TANDEM
Literatur und Bildende Kunst im Dialog - zum Hören
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM

Anylands: Zoltán Lesi & Ricardo Portilho | Der wiederholte Mensch: Julius Kirchner & Ekaterina Skladmann | Lebendiges Doppel/Geschoben: Ulrich Gorsboth & Isolde Gorsboth | Kirschblüten und das Gesehene: Manuel Radons & Monica Burger | Kunst ist/Botschaft: Patricia Brooks | Kunst ist TOT. Ein Gassenröntgen: Stefanie Fridrik & Alexander Peskador & Gregor Schima | LUCIDA CONSOLE con arte oder ohne: Natalie Deewan | Nach draußen/Mitteilungen aus dem toten Winkel: Elisabeth Mittag & Anne Ullrich | Tot ist kein Zustand: Ilse Kilic & Fritz Widhalm | Wie läßt man die Leiche verschwinden?/Am I There Yet?: Herbert Christian Stöger & Alina Staicu.

Kuratiert von Elisa Asenbaum und Thomas Ballhausen

TANDEM-Film Literatur und Bildende Kunst im Dialog - zum Hören

8. Oktober 2021, 18:30 Uhr / Einlass ab 18 Uhr

Das Sonderformat TANDEM wurde nicht zuletzt deshalb als Hörformat mit einer unbewegten Abbildung auf unserem YouTube-Kanal konzipiert, damit auch in Zeiten der Pandemie ein breiteres Publikum die Arbeiten sehen und genießen kann - ganz unabhängig von den dann vielleicht geltenden Vorgaben. Das Format ist vorsätzlich als literarischer, kontrapunktischer Gegenentwurf zu den schnellen, flackernden Bildwelten der Sozialen Medien gedacht. Das internationale Projekt Die KUNST ist ToT ∞ versammelt Kunst-, Literatur- und Hörbeiträge von Künstler*innen aus Brasilien, Deutschland, Österreich, Polen, Rumänien, Russland, der Schweiz und Ungarn.

Alle Beiträge via Beamer im großen Ausstellungsraum sowie
Live-Kurzlesungen von Elisabeth Mittag, Albert Markert und Monica Burger
Livelesung

Die Veranstaltung wurde auch gleichzeitig via LiveStream übertragen.

In Berlin befinden wir uns in einer sehr dynamischen Pandemiesituation und müssen deshalb die Ausstellungs- Veranstaltungsbedingungen laufend an die aktuelle Situation anpassen. Tagesaktuelle gültige Hygieneschutzmaßnahmen bitten wir unserer Website zu entnehmen, die wir laufend aktualisieren. Besucht werden kann z.Zt. die Veranstaltung unter der sogenannten 3G-Regel und wir bitten notwendige Unterlagen bereit zu halten. Natürlich werden dabei die geltenden Hygienevorschriften und Kontaktbeschränkungen beachtet. Auch wollen wir mit Hilfe digitaler Mittel den Zugang zur Ausstellung für alle sicher gestalten und ermöglichen. Dazu werden wir den QR-Code der Corona Warn App zur Verfügung stellen und zusätzlich Kontaktformulare auslegen.

Da nur eine begrenzte Anzahl von Personen gleichzeitig im Raum anwesend sein können, raten und bitten wir um Voranmeldung via e-Mail. Die einzelnen Beiträge zu TANDEM – Literatur und Bildende Kunst im Dialog sind anschließend ab 9.10.2021 auf unserem YouTube-Kanal zu hören und zu sehen.

Der Katalog zur Ausstellung im besonderen Format:
56 Seiten, Berliner Format 31,5 x 47 cm mit vielen farbigen und s/w Abb. und ausführlichen Texten zu den Beitragenden und deren Arbeiten. Auflage: 600 Stück Preis: 12 Euro, ISBN 978-3-948827-12-0
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ eine ART zeitung Titel
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Elisabeth Mittag & Anne Ullrich
Nach draußen/Mitteilungen aus dem toten Winkel, 2021
Elisabeth Mittag & Anne Ullrich
Text, 3 Zeichnungen, Grafit auf geripptem Papier, 15 x 15 cm
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Julius Kirchner & Ekaterina Skladmann
Der wiederholte Mensch, 2021
Julius Kirchner & Ekaterina Skladmann
Text, Fotomontage, 22,8 x 15,8 cm
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Stefanie Fridrik, Alexander Peskador, Gregor Schima
Kunst ist TOT. Ein Gassenröntgen (1)/Kunst ist TOT. Ein Gassenröntgen (2), 2021
Stefanie Fridrik, Alexander Peskador, Gregor Schima
Text und Mixed Media Druck auf Karton und Folien mit Spiralbindung, 29,7 x 21 cm
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Herbert Christian Stöger & Alina Staicu
Wie läßt man die Leiche verschwinden?/Am I There Yet?, 2021
Herbert Christian Stöger & Alina Staicu
Text, Zeichnung, Packpapierrolle, Permanent Marker, 38 x 800 cm
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Ilse Kilic & Fritz Widhalm
Tot ist kein Zustand, 2021
Ilse Kilic & Fritz Widhalm
Text, digitale Zeichnung
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Ulrich Gorsboth & Isolde Gorsboth
Lebendiges Doppel/ Geschoben, 2020
Ulrich Gorsboth & Isolde Gorsboth
Text, Malerei, Tusche-Acryl, Mischtechnik, 18 x 26 cm
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Manuel Radons (Mitarbeit Monica Burger)
Kirschblüten und das Gesehene/Cherry Blossoms and CCTV, 2015
Manuel Radons (Mitarbeit Monica Burger)
Text und Fotografie, Kodak 35mm Film, Scan via Hasselblad IMACON
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Natalie Deewan
LUCIDA CONSOLE con arte oder ohne, 2021
Natalie Deewan
Text, Textmontage und Grafik
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Patricia Brooks
Kunst ist/Botschaft, 2021
Patricia Brooks
Text, überarbeitetes Foto, 29,7 x 21 cm
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ TANDEM, Zoltán Lesi & Ricardo Portilho
Anylands, 2021
Zoltán Lesi & Ricardo Portilho
Text, digitale Fotografie, 5 Digitalfotos aus der Serie
Positionen aus der Bildenden Kunst und den Neuen Medien
Die Ausstellung kann ohne Voranmeldung besucht werden und es genügt auch das tragen einer sogenannten OP-Maske. Maximal können sich 12 Personen gleichzeitig in dern Räumen der G.A.S-station aufhalten.
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Bildende

Die KUNST ist ToT
Positionen aus der Bildenden Kunst und den Neuen Medien

Das 10. internationale, themenspezifische und spartenübergreifende Ausstellungsprojekt.

Ego und Alter, 2021, Videoinstallation von Ruben Susanne Bürgam | AUS LIEBE WEINEN, 2020/21, Mixed Media Rauminstallation von Stephanie Maier | Die Schirmfrau, 2021, literarische Mixed Media Rauminstallation von Elisa Asenbaum und Thomas Ballhausen | Kritik der Urteilskraftmaschine, 2021, Mixed Media Installation von Stephan Groß und Albert Markert | Relics of Disappearance, 2011, Mixed Media Installation von Jerzy Olek | Sepaeration of Light & Darkness, 2020, Malerei von Heikedine Günther | transmission over transmission/transpassion, 2021, literarische Collage von Marion Steinfellner und Herbert J. Wimmer.

Eröffnung: 28.5.2021, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Mi-Fr 14-17 Uhr erster Samstag im Monat 16-20 Uhr.
Dauer: bis Dezember 2021

Geschlossen am 20./21./22. Oktober 2021

Positionen aus der Bildenden Kunst und den Neuen Medien
 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Herbert J. Wimmer & Marion Steinfellner
transmission over transmission/transpassion, 2021
Herbert J. Wimmer & Marion Steinfellner

Literarische Collage, Fotografie, Papier, Aquarellfarbe, Pastellkreide,
Transparentfolie, Text, 50 x 130 cm

 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Ruben Susanne Bürgam
Ego und Alter, 2021
Ruben Susanne Bürgam

Videoinstallation, HD 16:9 / Loop 20 min.

 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Albert Markert & Stephan Groß
Kritik der Urteilskraftmaschine, 2021
Albert Markert & Stephan Groß

Zweiteilige Mixed Media Installation,
Art-Plane, 150 x 150 cm, 2 Fotos, Digtialdruck, 20 x 30 cm
'Landschaftsfoto', Digitaldruck, 30 x 40 cm,
mp3 Audio, 5:00 min.

 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Jerzy Olek
Relics of Disappearance, 2011
Jerzy Olek

Mixed Media Installation, 20 Fotoprints auf Kapa á 11 x 22 cm
Objekt: Glas, Fotonegativ, 18 cm

 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Stephanie Maier
AUS LIEBE WEINEN, 2020/21
Stephanie Maier

Mixed Media Rauminstallation, Video, HD 16:9, Loop 13:58 min, Zeichnungen,
Tusche und Bleistift, je 50 x 50cm, 3 Skulpturen, Keramik, Textblätter,
Text und Song: Louis Platzer.

 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Heikedine Günther
Seperation of Light & Darkness, 2020
Heikedine Günther

Malerei, Öl auf Leinwand, Core No. 437, 209 x 99 cm und
Core No. 438, 99 x 209 cm.

 G.A.S-station Berlin - Die KUNST ist ToT ∞ Elisa Asenbaum & Thomas Ballhausen
Die Schirmfrau, 2021
Elisa Asenbaum & Thomas Ballhausen

Mixed Media Rauminstallation. Objekt/Konzeption: Elisa Asenbaum, Metall, Holz, Schnüre, Glasperlen, Tuch, 120cm Ø x 225 cm, Notenständer, Textblätter.
Text: Wir buhlen um die Gunst der Schirmfrau: Ballhausen & Asenbaum
Audio: Loop 13:55 min, Stimme: E.A.,
Tonbearbeitung: T.M. Stuck.

als ob - Christiane Spatt
als ob, 2020/21
Christiane Spatt
3 Fotos auf Kapa kaschiert, je 40 x 60 cm.

Die Fotoinstallation „als ob“ beschäftigt sich ausgehend von dem biologischen Phänomen der Notblüte mit der Strategie der Überkompensation als Reaktion auf eine Bedrohung, dem Versuch durch Übersteigerung und Oppulenz einen Mangel auszugleichen.

Täglich: 10-20 Uhr im Schaufenster

Videocast.logo
Videocast
Veranstaltungstag vom 9. Oktober 2010


Podcast
Führung durch die Ausstellung
Die Perfektheit und das Fehler


Podcast
die Initiatoren der G.A.S-station


Podcast
zur Ausstellung CHAOSextended - The CLOUD Project


Podcast
zur Ausstellungseröffnung CHAOS

Podcast logo
Podcast
zur Ausstellungseröffnung Portrait

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

www.2gas-station.net © 2021